All single sites depicted on the wall in the tasting room of our newly built winery

The trio of limestone, quartz sand and terra rossa

Our winery is situated in Freinsheim, in the northern part of the “Mittelhaardt” region, approx. 10 km north of Deidesheim. It directly faces the primeval limestone reef that rises between the neighboring village of Kallstadt and the nearby Palatine Forest. Some of our best single-site vineyards are located on the mineral-rich soil of that former quarry.

Face-to-face with the Palatinate Forest – the Haardt seen from the “Kallstadter Steinacker” site

The soil of the single sites Saumagen, Steinacker and Kalkofen are characterized by limestone and lime marl. The grapevines grow at altitudes between 160 and 230 meters above sea level and are influenced by the nearness of the Palatine Forest. These are perfect conditions for cool-climate Rieslings and Spätburgunder. The vineyards in Ungstein lie at a lower elevation and are thus exposed to a warmer micro-climate. There, the fertile soil is composed of loess and loam, with sandstone in the deeper layers. Red earth or “terra rossa” is the special feature, particulary in the single site called Weilberg, where the Romans first cultivated wine over 2000 years ago. This terra rossa soil is what gives Riesling and Pinot Blanc their distinctive spice and minerality. Freinsheim is the warmest location. The alluvium left behind in the former path of the Rhine contains a lot of sand and gravel, which are excellent heat sources and allow grapes – especially the international red varieties – to mature perfectly.

“A small area with three terroirs that could not be more different – no wonder our hearts beat for more than a single variety of grapes! When it comes to Riesling, Pinot Noir and Cuvées, we are in our element.”

Locations

Kallstadter Steinacker

VDP.Erste Lage

Die kühlste und gleichzeitig kargste Lage in unserem Besitz. Hier stehen die Reben auf Kalk-und Kalkmergelböden, der kaum Wasser speichert. Der Einfluss des Pfälzer Waldes ist hier spürbar, derWind und nächtliche Kühle bringt.

160–240 m NN
59,31 ha

Leistadter Kalkofen

VDP.Erste Lage

Hoch und kühl gelegen, direkt angrenzend an den Pfälzer Wald. Die Lage wurde nie flurbereinigt, deshalb prägen kleinste Parzellen und schroffe Kalksteine die Landschaft.

250–260 m NN
26,17 ha

Ungsteiner Nussriegel

VDP.Erste Lage

Der Nussriegel liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grand Cru Lage Weilberg. Hier findet sich tonhaltiger Lehm und Buntsandstein, der kräftige und harmonische Weine hervorbringt.

90 – 120 m NN
65,1 ha

Reiterpfad Achtmorgen

VDP.Große Lage

Im unteren Hangbereich ist der Reiterpfad als VDP.ERSTE LAGE klassifiziert und nach Süd-Osten exponiert. Das Filetstück “Achtmorgen” ist VDP.GROSSE LAGE – trocken, karg und warm, fast mediterran. Die Mineralschicht besteht aus steinig-sandigen Buntsandsteinverwitterungen, die von Kalkmergel durchmischt werden.

140 m NN
ha 12,2

Saumagen

VDP.Große Lage

Eine der traditionsreichsten Lagen der Pfalz. In dem kleinen, nach Süden und Süd-Osten sich öffnenden Talkessel herrscht Kalkmergel vor, durchmischt von zahlreichen Kalksteinen. Hier finden sich beste Bedingungen: Wind, Wärme und nächtliche Kühle im richtigen Maß.

180–200 m NN
33,1 ha

Felsenberg

VDP.Große Lage

Der Leistadter Felsenberg liegt im Naturschutzgebiet Berntal, umschlossen von Kalksteinmauern. Die Reben stehen in einer nach Süden ausgerichteten Hanglage, auf einem natürlichen Felsband aus tertiärem Kalkstein. Wir haben den Weinberg 2011 komplett renaturiert und mit Burgundischen Pinot Noir-Reben neu bestockt.

210 m NN
0,8 ha

Es war mein erster Jahrgang. Das Weingut ist entstanden auf der Basis des landwirtschaftlichen Gemischtbetriebes unserer Eltern, die neben Obst auch Fasswein produzierten.