Lagen-Überblick im Verkostungsraum des neuen Weingutes.

Im Dreieck von Kalkstein, Quarzsand und Terra Rossa

„Unser Weingut liegt in Freinsheim, am nördlichen Ende der Mittelhaardt – ca. 10 km nördlich von Deidesheim. Wir schauen direkt auf ein urzeitliches Kalksteinriff, das sich hinter unserem Nachbarort Kallstadt und vor den Höhen des Pfälzer Waldes erhebt und früher als Kalksteinbruch gedient hat. Dort liegen auch einige unserer besten Weinbergslagen.“

Auge in Auge mit dem Pfälzer Wald – Blick vom Steinacker auf den Haardtrand.

Saumagen, Steinacker und Kalkofen sind von Kalkstein und Kalkmergel geprägt, die Reben wachsen auf 160 bis über 230m NN und sind geprägt durch die Nähe des Pfälzer Waldes. Perfekt also für Riesling und Spätburgunder mit kühler Stilistik. Etwas tiefer und damit wärmer liegen die Weinberge in Ungstein. Dort sind die Böden kräftiger, mit Löss/Lehmauflagen und Bundsandstein in den tieferen Schichten. Eine Besonderheit dort ist die Roterde – auch Terra Rossa genannt. Vor allem im Weilberg, wo bereits die Römer vor über 2000 Jahren Wein anbauten. Sie gibt vor allem Riesling und Weißburgunder besondere Würze und Mineralität. Freinsheim ist der wärmste Standort. Im ehemaligen Schwemmland des Rheingrabens findet sich viel Sand & Kies in den Böden, die hervorragende Wärmespeicher sind und besonders internationale rote Sorten perfekt reifen lassen.

„Drei Terroirs auf engem Raum wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Kein Wunder, dass unser Herz nicht nur für eine Rebsorte schlägt. Bei Riesling, Spätburgunder und Cuvées aus internationalen Rebsorten sind wir in unserem Element.“

Lagen

Weilberg

VDP.Große Lage

Der Weilberg ist eine der traditionsreichsten Lagen der Pfalz. Vor knapp 2000 Jahren brachten römische Siedler den Weinbau hierher. Das Herzstück des Weilbergs besteht aus eisenhaltigem Lehm, der „Roterde“.

110–140 m NN
31,9 ha

Reiterpfad Achtmorgen

VDP.Große Lage

Im unteren Hangbereich ist der Reiterpfad als VDP.ERSTE LAGE klassifiziert und nach Süd-Osten exponiert. Das Filetstück „Achtmorgen“ ist VDP.GROSSE LAGE – trocken, karg und warm, fast mediterran. Die Mineralschicht besteht aus steinig-sandigen Buntsandsteinverwitterungen, die von Kalkmergel durchmischt werden.

140 m NN
ha 12,2

Saumagen

VDP.Große Lage

Eine der traditionsreichsten Lagen der Pfalz. In dem kleinen, nach Süden und Süd-Osten sich öffnenden Talkessel herrscht Kalkmergel vor, durchmischt von zahlreichen Kalksteinen. Hier finden sich beste Bedingungen: Wind, Wärme und nächtliche Kühle im richtigen Maß.

180–200 m NN
33,1 ha

Felsenberg

VDP.Große Lage

Der Leistadter Felsenberg liegt im Naturschutzgebiet Berntal, umschlossen von Kalksteinmauern. Die Reben stehen in einer nach Süden ausgerichteten Hanglage, auf einem natürlichen Felsband aus tertiärem Kalkstein. Wir haben den Weinberg 2011 komplett renaturiert und mit Burgundischen Pinot Noir-Reben neu bestockt.

210 m NN
0,8 ha

Ungsteiner Nussriegel

VDP.Erste Lage

Der Nussriegel liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grand Cru Lage Weilberg. Hier findet sich tonhaltiger Lehm und Buntsandstein, der kräftige und harmonische Weine hervorbringt.

90 – 120 m NN
65,1 ha

Leistadter Kalkofen

VDP.Erste Lage

Hoch und kühl gelegen, direkt angrenzend an den Pfälzer Wald. Die Lage wurde nie flurbereinigt, deshalb prägen kleinste Parzellen und schroffe Kalksteine die Landschaft.

250–260 m NN
26,17 ha

Kallstadter Steinacker

VDP.Erste Lage

Die kühlste und gleichzeitig kargste Lage in unserem Besitz. Hier stehen die Reben auf Kalk-und Kalkmergelböden, der kaum Wasser speichert. Der Einfluss des Pfälzer Waldes ist hier spürbar, derWind und nächtliche Kühle bringt.

160–240 m NN
59,31 ha

Felsenberg im Berntal. Pinot-Noir Standort vom Feinsten.
Die Abbruchkante des ehemaligen Steinbruchs. Purer Kalksteinfels im Kallstadter Steinacker.
Sanft schmiegt sich der „Kallstadter Saumagen“ an den Rand der Haardt – wie dieser Teil des Pfälzer Waldes gerne genannt wird.
Der Weilberg ist eine der ältesten Weinbergslagen der Pfalz. Die Römer haben hier schon Reben gepflanzt; die Überreste des römischen Weingutes sind noch zu besichtigen.
Eine der traditionsreichsten Lagen der Pfalz: Der Saumagen. Aus der Luft aufgenommen zeigt sich der imposante Talkessel mit seiner leichten Hangneigung am Schönsten.
Neupflanzung in der wärmsten Lage „Schwarzes Kreuz“. Hier wachsen kleine Cabernets, Merlots und Syrahs.